Detail

HORSCH Maschinen GmbH | Detail

Pulsweitenmodulation - Puls Düse (Teil 2)

Pulsweitenmodulation ist die Hardware, PrecisionSpray die Intelligenz

Die Puls Düse bzw. Pulsweitenmodulation eröffnet neue Möglichkeiten für den Pflanzenschutz der Zukunft. Um dem Nutzer die neue Funktion benutzerfreundlich anbieten zu können, hat HORSCH die Software komplett in die bekannte Bedienoberfläche der HORSCH Leeb Spritzen integriert. Weitere Gründe für die Integration in die bekannte Bedienoberfläche sind:

  • Kommunikation zwischen Puls Düse und eigener Spritzensoftware für maximale Effizienz
  • Perfekte Abstimmung und Integration der Software für maximale Effizienz beim Landwirt
  • Bekannte Bedienoberfläche für komfortable Bedienung ohne Fehler

PrecisionSpray bietet also dem Landwirt die optimale Symbiose aus Technik und ackerbaulichen Vorteilen.

Was sind die ackerbaulichen Vorteile von PrecisionSpray in Kombination mit der Pulsweitenmodulation?

Die Vorteile des Systems wurden bereits im letzten Artikel genannt. Nun sollen die Vorteile in Bezug auf die Applikation betrachtet werden.

  • Stufenlose Anpassung des Volumenstroms bei konstantem Druck und Tropfengröße

Dadurch, dass nur die Öffnungs- und Schließzeiten der Düsen in Abhängigkeit von der Fahrgeschwindigkeit verändert werden, wird der Spritzdruck konstant gehalten. Der Spritzdruck kann so gewählt werden, dass das Tropfenspektrum für die Anwendung optimal ist. Erhöht man beispielsweise bei der Anwendung von Kontakt-fungiziden den Spritzdruck im zugelassenen Bereich der Düse, kann ein feineres Tropfenspektrum erzeugt, die Möglichkeiten der Düsen optimal ausgenutzt und somit die Benetzung verbessert werden. Ist der Spritzdruck einmal eingestellt, ändert die Puls Düse nur noch den Duty Cycle, um die Aufwandmenge mittels der Länge der Öffnungszeiten anzupassen.

  • Gleichbleibendes Tropfenspektrum bei Verwendung einer Düse, wodurch eine geringere Anzahl verschiedener Düsenkaliber möglich ist

Die Pflanzenschutztechnik, insbesondere die Düsen, die wir heute kennen, haben viele Vorteile, aber auch einen entscheidenden Nachteil. Will man mit einer Düse Fahrgeschwindigkeiten von 8 bis 18 km/h realisieren, ist dies nicht ohne einen Kaliberwechsel möglich, denn durch höhere Fahrgeschwindigkeiten muss mehr Wasser durch die Düsen fließen, was mit einer Erhöhung des Druckes einhergeht. Durch die Erhöhung des Drucks wird das Tropfenspektrum feiner und das Risiko von Abdrift steigt. Bisher wurde dieser technische Fakt mit einem sogenannten „Düsengetriebe“ behoben.  Durch das Verwenden, Umschalten und Kombinieren verschiedener Düsen wird das Kaliber immer wieder den Fahrgeschwindigkeiten angepasst. Das setzt allerdings voraus, dass der Landwirt eine größere Anzahl an Düsen vorhalten und die richtige Kombination daraus wählen muss, um eine perfekte Abstimmung zu erreichen.  Als Alternative zu PrecisionSpray setzt HORSCH hier auf das sogenannte AutoSelect. Das System passt die Düsen und die Arbeitshöhe des Gestänges mittels einer vorher erstellten Matrix automatisch den Bedingungen an.   Bei der Puls Düse wird ein anderer Weg eingeschlagen. Denn durch die bekannte Düsenteilung von HORSCH mit 25 cm und der exakten Gestängeführung BoomControl können Wasseraufwandmengen bis zu 300 l/ha mit einer Fahrgeschwindigkeit von ca. 4 km/h bis ca. 16 km/h mit nur einem Düsenkaliber realisiert werden. Das ist einzigartig! Auch hier werden wieder nur die Öffnungs- und Schließzeiten der Fahrgeschwindigkeit angepasst.

  • Kurvenkompensation

Die Problematik der resistenten Beikräuter hat in den vergangenen Jahren stark zugenommen. Oftmals wachsen die Beikräuter von den Feldgrenzen in den Bestand ein. Das Problem dabei ist, dass dort meist auch Kurven ausgefahren werden müssen und es durch die unterschiedlichen Geschwindigkeiten von Gestängeaußen- und -innenseite zu einer Über- oder Unterdosierung kommen kann. Dies kann durch eine angepasste Anlage der Fahrgassen vermieden oder über die Kurvenkompensation ausgeglichen werden. Mit der Puls Düse kann man die Aufwandmenge an die Kurvengeschwindigkeit anpassen und somit eine exakte Applikation mit gleichbleibender Wirkstoffmenge erreichen.

Zudem gibt es weitere Vorteile wie eine Einzeldüsenabschaltung und die Möglichkeit des „VariableRate“.

Der nächste Teil dieser Reihe wird sich mit der
Düsenauswahl und den aktuellen Möglichkeiten der Nutzung beschäftigen. Freuen Sie sich also auf die Fortsetzung…