Detail

HORSCH Maschinen GmbH | Detail

Kontinuierliche Innenreinigung – So kann sie heutzutage funktionieren (Teil 2)

Wie die kontinuierliche Innnenreinigung im Gegensatz zum abgesetzten Verfahren funktioniert, haben wir in Teil eins erklärt. Nun wollen wir auf die technische Umsetzung eingehen:

Mit der steigenden Technisierung in der Landwirtschaft gibt es heute bereits viele Möglichkeiten, die das kontinuierliche Reinigen der Spritze vereinfachen und für den Anwender noch sicherer machen. So bietet beispielsweise HORSCH mit seinem CCS Pro Wasserführungssystem eine Möglichkeit für die kontinuierliche Innenreinigung. Zum einen kann der Anwender den Reinigungsvorgang aus der Kabine starten und zum anderen den Ablauf des Reinigungsprogramms komfortabel auf seine Bedürfnisse anpassen.
 

Gestängereinigungsfunktion

Wählt der Fahrer das Reinigungsprogramm, so hat er die verschiedensten Möglichkeiten zur bedarfsgerechten Reinigung seiner Pflanzenschutzspritze. Möchte der Landwirt beispielsweise am Abend reinigen nur das Gestänge, um Ablagerungen in den Leitungen und den Düsen zu vermeiden, so kann er dies über die Gestängereinigungsfunktion aus der Kabine heraus erledigen. Das Gestänge wird mit Frischwasser gespült, die restliche Brühe, die an diesem Tag nicht mehr benötigt wird, kann ohne Verdünnung im Tank verbleiben.  

Reinigung des Tanks mit der kontinuierlichen Innenreinigung

Findet allerdings ein Kulturwechsel statt, so bedarf es einer intensiven Reinigung der Pflanzenschutzspritze. Über das Auswählen der automatischen Reinigung öffnet sich ein Fenster, in dem der Fahrer wählen kann, welche Abschnitte der Maschine er reinigen will. Anhand ausgiebiger Tests hat HORSCH ermittelt, wie viel Frischwasser nötig ist, um eine Reinigung der ausgewählten Baugruppen zu gewährleisten. Durch die übersichtliche Menüstruktur wird die Reinigung veranschaulicht und der Anwender lernt mit dem System, auf welche Parameter zu achten ist.

Wann muss der Landwirt seine Spritze reinigen?

Durch Anklicken der zu reinigenden Baugruppen kann der Landwirt wählen, ob eine Reinigung erforderlich ist oder nicht. Das grüne Kästchen symbolisiert die Aktivierung der Reinigung einzelner Baugruppen. Im darunter liegenden Kästchen wird über einen Balken veranschaulicht, wie weit der Reinigungsvorgang vorgeschritten ist. Der Fahrer wird über Anweisungen im Terminal angeleitet, was zu tun ist, wenn eine sicherheitsrelevante Aktion erforderlich ist, so z.B. das Fahren der Maschine.

Auch die Rand- und Kantendüsen können über das Programm gereinigt werden, wenn dies notwendig ist. Somit ist eine umfängliche Reinigung der Maschine leicht von der Kabine aus möglich. Es besteht keine Gefahr, dass Leitungen vergessen oder nicht ausreichend gereinigt werden. Sollten für die Folgekultur kritische Pflanzenschutzmittel verwendet worden sein oder die Gefahr von Ablagerungen bestehen, so kann der Vorgang zweimal wiederholt werden. Um die Reinigung der Spritze zu unterstützen oder vor dem Einwintern eine komplett saubere Pflanzenschutzspritze zu haben, können natürlich auch Reinigungsmittel mit eingespült werden.
 

Maximaler Komfort und Sicherheit: kontinuierliche Innenreinigung

War die Reinigung von Pflanzenschutzspritzen früher oft umständlich und wenig nachvollziehbar, so gibt es heute immer mehr Systeme, die entweder automatisch ablaufen oder den Anwender dabei unterstützen, eine ordnungsgemäße Reinigung durchzuführen. Die kontinuierliche Innenreinigung ist ein Reinigungssystem, das dem Anwender maximalen Komfort und Sicherheit bietet bei der Reinigung seiner Pflanzenschutzspritze. 

Gerne steht Ihnen Ihr HORSCH Vertriebspartner bei Fragen zur Verfügung. Kontakt können Sie auch über unser Formular aufnehmen.