Gezielt lockern, gezielt düngen, gezielt säen

Focus TD

HORSCH Maschinen GmbH Produkte Sämaschinen | Focus TD

StripTill

in Perfektion

Was zeichnet den Focus TD aus?

Der Focus TD steht für die konsequente Weiterentwicklung des „StripTill-Ansatzes“. Punkte wie gezielte Lockerung unter der späteren Reihe in Kombination mit konzentrierter Düngerablage wurden mit bewährten Komponenten umgesetzt und mit der bekannten Pronto-Sätechnik kombiniert.

  • TerraGrip Zinken lockern den Boden gezielt vor und beseitigen Ernterückstände aus dem Saat- und Wurzelraum
  • Es wird ein Düngedepot abgelegt (auf Wunsch in unterschiedlichen Tiefen)
  • Feuchter Boden wird in den Keimhorizont befördert
  • Hohlscheiben arbeiten zwischen den Säreihen dammbildend oder einebnend je nach Bedarf
  • Der Reifenpacker rückverfestigt vor den Säscharen
  • Die Aussaat erfolgt mit den robusten und präzisen TurboDisc Säscharen in den feuchten ernterückstandsfreien Boden
  • Reihenabstände von 30 cm für Raps und Reihenkulturen und 15 cm für die Getreidesaat sind möglich
  • Der optionale 3-Punkt Anbau beim Focus 6 TD ermöglicht einen schnelleren und einfacheren Wechsel von der Getreide- Säschiene auf ein Maestro RV Säaggregat. Damit ist nun auch eine tiefe Platzierung von Dünger bei Mais und anderen Einzelkornsaaten bei Reihenabständen von 45 – 75 cm möglich.
  • Große Schlagkraft durch 5 000 Liter Tank (Teilung 40 : 60 für Saatgut und Dünger)

Michael Horsch
„Themen wie Ertragssicherheit und Kosteneinsparungen gewinnen immer mehr an Bedeutung. Zahlreiche Institute testen hierzu bereits seit mehreren Jahren ausführlich. HORSCH selbst führt ebenfalls schon seit 2001 Versuche dazu auf den eigenen Versuchsfeldern am FITZentrum durch. Die Ergebnisse sind eindeutig: Eine teilflächenspezifische Bodenbearbeitung in Verbindung mit gezielter Düngung und präziser Aussaat hilft, den Ausnutzungsgrad der Düngung zu erhöhen und auch in klimatisch schwierigen Jahren stabile und gute Erträge zu ernten. All unsere Erfahrungen werden mit dem Focus TD in modernster Technik gebündelt.”


Anwendungsgebiete

Raps und Reihenkulturen in Drillsaat mit 30 cm Reihenabstand (optional: 35 cm mit dem Focus 6.35 TD 3-Punkt)

  • Immer ein TurboDisc / TurboEdge Schar folgt mittig einem TerraGrip Zinken und einem Reifen
  • Sicheres Schließen des Rapsbestandes trotz größeren Reihenabstands
  • Großer Reihenabstand für Reihenkulturen, z. B. Raps und Bohnen, die in Drillsaat gesät werden
  • Bei einer Lockerungstiefe von 10 bis 35 cm findet der Raps ideale Bedingungen vor, da alle Verdichtungen entfernt werden, die Wurzelzone nahezu frei von Ernterückständen ist und gezielt Nährstoffe abgelegt werden.
  • Einsatz nach einem oder mehreren Stoppelbearbeitungsgängen

Tiefe der Düngerablage variabel

  • Unter sehr guten Säbedingungen bietet die Ablage auf Bearbeitungstiefe die Möglichkeit, gezielt den unteren Krumenbereich mit frischen Nährstoffen zu versorgen.
  • In Jahren mit schwierigen Saatbedingungen (Nässe, Kälte) kann mit der 50 : 50 Ablage gezielt die Jugendentwicklung der Kultur unterstützt und die Wurzel in die Tiefe „gelockt“ werden.

Getreidesaat mit Reihenabstand 15 cm(optional: 17,5 cm mit dem Focus 6.35 TD 3-Punkt)

  • Immer zwei TurboDisc Schare folgen einem TerraGrip Zinken und einem Reifen
  • Enger Reihenabstand für Kulturen wie z. B. Weizen und Roggen
  • Ein TerraGrip Zinken erzeugt die Bodenlockerung mittig unter zwei Pflanzenreihen und platziert dort das Düngerdepot (in variabler Tiefe)
  • Wurzeln wachsen ideal in den gelockerten Streifen und können das dort liegende Düngerdepot erreichen
  • Die Ausprägung der Dämme kann mit Hilfe der Scheibeneinebnung vor dem Packer gesteuert bzw., falls angestrebt, ein ebenes Saatbett erreicht werden
  • Lockerungstiefe wird hier optimal der Vorfrucht angepasst

Einzelkornsaat von Reihenkulturen

  • Der optionale 3-Punkt Anbau am Focus 6 TD ermöglicht nun auch bei der Einzelkornsaat mit einer Maestro RV, von den Vorteilen der platzierten Tiefendüngung zu profitieren.

Focus 6.50 TD 3-Punkt

der Profi für die Reihenkulturen

Was zeichnet den Focus 6.50 TD 3-Punkt aus?

Der Focus 6.50 TD 3-Punkt bedient die Forderungen nach Lockerung in den klassischen Reihenkulturen mit einem Abstand von 50 cm z. B.

  • Raps
  • Sonnenblumen
  • Zuckerrüben
  • Sojabohnen
  • Mais

Die auf zwei Balken angeordneten TerraGrip 3L Zinken lockern die Reihen in einem Abstand von 50 cm vor und legen den Dünger in unterschiedliche Horizonte ab (tief = Arbeitstiefe, flach = oberflächennah und Kombination aus beiden).
Der neu entwickelte Reifenpacker 320 / 70 – 24 AS läuft dabei gezielt zwischen den Reihen und stützt das Gewicht der Maschine mit hoher Aufstandsfläche.


Technische Daten

 

HORSCH Focus TD 4 TD 6 TD
Arbeitsbreite (m) 4,00 6,00
Transportbreite (m) 2,98 2,98
Transporthöhe (m) 3,35 3,70
Länge (m) 9,84 10,40
Gewicht ab (kg)* 8 240 10 000
Tankinhalt Doppeltank (l) 5 000 (2 000 l : 3 000 l / 40 : 60)
Abmessung der Einfüllöffnungen (m) vorne 0,66 x 1,22 / hinten 0,66 x 1,68
Einfüllhöhe Doppeltank (m) 2,95 2,95
Reifengröße Stützräder Seite 15.0 / 55 – 17 15.0 / 55 – 17
Reifenpackergröße 210 / 95 – 24 AS 210 / 95 – 24 AS
Reifenpacker Ø (cm) 100 100
Anzahl der Zinken 14 20
Zinkenabstand in Reihe (cm) 57,2 60,0
Strichabstand (cm) 28,6 30,0
Rahmenhöhe (cm) 75 75
Auslösekraft (kg) / Ausfederweg (cm) 630 / 26 630 / 26
Anzahl der Säschare 14 / 28 20 / 40
Reihenabstand (cm) 28,6 / 14,3 30,0 / 15,0
Schardruck Säschare (kg) 5 – 120 5 – 120
Säschare / Druckrollen (cm) 34 34
Arbeitsgeschwindigkeit (km/h) 6 – 10 6 – 10
Leistungsbedarf (kW/PS) 150 – 220 / 200 – 300 220 – 295 / 300 – 400
DW Steuergeräte 2 2
Druckl. Rücklauf (max. 5 bar) 1 1
Ölmenge hydr. Gebläse (l/min) 35 – 45 35 – 45
Geräteanbau Unterlenker Kat. III – III / IV – IV Kat. III – III / IV – IV
Geräteanbau Zugpendel Ringzugöse Ø 58 – 79 mm Ringzugöse Ø 58 – 79 mm
Geräteanbau Kugelkopf K 80 K 80


* Gewichte der Maschinen mit Focus Zinkenfeld und Rapssäschiene

 

HORSCH Focus TD 3-Punkt Focus 6 TD 3-Punkt Focus 6.35 TD 3-Punkt Focus 6.50 TD 3-Punkt
Arbeitsbreite (m) 6,00 6,00 6,00
Transportbreite (m) 2,98 2,98 3,47
Transporthöhe (m) 3,70 3,70 3,70
Länge inkl. Scharanbau (m) 10,60 10,60 11,08
Gewicht inkl. Scharanbau (kg)* 9 500 9 500 9 500
Gewicht ohne Scharanbau (kg)** 8 400 8 400 8 400
Tankinhalt Doppeltank (l) 5 000 (2 000 : 3 000 l / 40 : 60)
Abmessung der Einfüllöffnungen (m) vorne 0,66 x 1,22 / hinten 0,66 x 1,68
Einfüllhöhe Doppeltank (m) 2,95 2,95 2,95
Reifengröße Stützräder Seite 15.0 / 55 – 17 15.0 / 55 – 17 15.0 / 55 – 17
Reifenpackergröße 210 / 95 – 24 AS 210 / 95 – 24 AS 320 / 70 – 24 AS
Reifenpacker Ø (cm) 100 100 100
Anzahl der Zinken 20 17 12
Zinkenabstand in Reihe (cm) 60,00 70,60 100,00
Strichabstand (cm) 30,00 35,30 50,00
Rahmenhöhe (cm) 75 75 75
Auslösekraft (kg) / Ausfederweg (cm) 630 / 26 630 / 26 630 / 26
Anzahl der Säschare 20 / 40 17 / 34 12 / 24
Reihenabstand (cm) 30,00 / 15,00 35,30 / 17,60 50,00 / 25,00
Schardruck Säschare (kg) 5 – 120 5 – 120 5 – 120
Säschare / Druckrollen Ø (cm) 34 / 32 34 / 32 34 / 32
Arbeitsgeschwindigkeit (km/h) 6 – 10 6 – 10 6 – 10
Leistungsbedarf (kW/PS) 220 – 295 / 300 – 400 220 – 295 / 300 – 400 220 – 295 / 300 – 400
DW Steuergeräte 2 (je +1 für Maestro Vorbereitungskit, hydr. Tiefenverstellung Scheibeneggenfeld)
Druckl. Rücklauf (max. 5 bar) 1 1 1
Ölmenge hydr. Gebläse (l/min) 35 – 45 35 – 45 35 – 45
Geräteanbau Unterlenker Kat. III – III / IV – IV Kat. III – III / IV – IV Kat. III – III / IV – IV
Geräteanbau Zugpendel Ringzugöse Ø 58 – 79 mm Ringzugöse Ø 58 – 79 mm Ringzugöse Ø 58 – 79 mm
Geräteanbau Kugelkopf K 80 K 80 K 80
3-Punkt Geräteanbau Scharschiene Kat. III / III Kat. III / III Kat. III / III


* Gewicht in Minimalausstattung mit Zinkenfeld 2-reihig und Scharschiene ohne Scharerweiterung** Gewicht in Minimalausstattung mit Zinkenfeld 2-reihig OHNE Scharanbau

Grundausstattung

TurboEdge Schar

Säen in die offene Furche

Was zeichnet das TurboEdge Schar aus?

Geeignet zur Aussaat von Raps und Bohnen auf Reihenabstände von 28,6 – 30, 35 und 50 cm an allen Focus Modellen.

Stärken des TurboEdge Schar

  • Intensive Räumung der Ernterückstände in der Säfurche
  • Optionale Einbettung des Saatkorns mit sicherem Bodenkontakt
  • Perfekte Tiefenführung durch integrierte Druckrolle am Säkörper
  • Optimale Ergänzung für die Aussaat mit dem Focus bei geringerVorbearbeitungsintensität

MiniDrill – Große Schlagkraft für Zwischenfrüchte und Greening

MiniDrill (400 Liter Tankvolumen) als dritte Komponente. Je nach Einsatzzweck können bis zu 3 Komponenten ausgebracht oder im Fall von Feinsämereien (z. B. Raps) der 5 000 Liter fassende Haupttank für Dünger und das Volumen der MiniDrill für Saatgut genutzt werden.
Die MiniDrill ist in zwei Ausführungen verfügbar:
MiniDrill G & F Einbindung in die Verteilereinheiten des Focus TD. Die dritte Komponente kann entweder in den Saatgut- oder in den Düngerstrom dosiert werden.
MiniDrill PPF Separate Verschlauchung mit eigenem Verteilerturm und Auslässen in der Scharschiene für oberflächennahes Ausbringen von z. B. Grassamen zur Untersaat.

Zusatzausstattung


Medien