Die Zukunft in der pneumatischen Einzelkornsätechnik

Maestro SV/SX

HORSCH Maschinen GmbH Produkte Sämaschinen | Maestro SV/SX

Die Zukunft in der pneumatischen Einzelkornsätechnik.

Schnell – präzise – vielseitig.

Die Maestro – ein Meister der Vereinzelung

Die Maestro ist durch ihre exakte Kornvereinzelung universell für verschiedenste Kulturen geeignet. Das bewährte Säwagenkonzept ist in dieser Ausführung nach wie vor einzigartig und unerreicht. Die beiden neuen HORSCH Dosiersysteme bieten größtmögliche Individualisierung und optimale Anpassungsmöglichkeiten an betriebsspezifische Bedingungen.
Die neue Dosierergeneration AirVac und AirSpeed sind grundsätzlich sehr ähnlich aufgebaut und arbeiten nach demselben Dosierprinzip. Sie eignen sich für eine sehr exakte Kornvereinzelung universell für viele Kulturen. Mit unterschiedlichen Dosierscheiben können Mais, Sonnenblumen, Zuckerrüben, Sojabohnen und andere Bohnenarten sowie Raps und Sorghum zuverlässig vereinzelt werden.
Das AirVac System beruht auf dem Prinzip der Vakuum-Vereinzelung, bei dem das Saatgut an eine Lochscheibe gesaugt wird. Das AirSpeed System arbeitet nach dem Überdruckprinzip, bei dem die Körner an die Lochscheibe gedrückt werden. Bei beiden Dosierern durchlaufen die Körner einen Vereinzeler, der dafür sorgt, dass Doppelbelegungen bereinigt werden. Die Besonderheit bei diesem speziellen Bauteil ist, dass es beim Kulturwechsel nicht ausgetauscht werden muss und dass keinerlei Einstellarbeiten daran von dem Fahrer erledigt werden müssen. Die Kontur des Vereinzelers wurde so optimiert, dass eine zuverlässige Vereinzelung für alle Kulturen gewährleistet wird.
Die Übergabe des Saatgutes vom Dosierer in den Boden ist bei den beiden neuen Dosierergenerationen der grundlegende Unterschied: Nach der Vereinzelung wird das Saatgut beim AirVac System mittels Fallrohr in den Furchengrund geleitet und nach Bedarf von der Fangrolle angedrückt. Beim AirSpeed System werden die vereinzelten Körner von einem Luftstrom erfasst, beschleunigt und mit dem Luftstrom durch das Schussrohr in den Boden geschossen. Sie werden von der fest verbauten Fangrolle abgefangen und eingebettet. Bei beiden Dosierern passieren die Körner einen Körnersensor im Fall- bzw. Schussrohr für die optimale Überwachung des Saaterfolges. Die Messtechnik des Sensors ist in der Lage, Körner zu zählen, Abstände zwischen den Körnern zu ermitteln und somit auch dem Fahrer eine Information im Bezug auf Doppel- und Fehlstellen zu übermitteln. Die übermittelten Werte der Vereinzelungsgenauigkeit werden übersichtlich am Terminal der Maschine angezeigt und erhöhen zusätzlich die Sicherheit bei der Aussaat.
Die neuen Dosierergenerationen AirVac und AirSpeed sind serien-mäßig elektrisch angetrieben und können reihen-individuell angesteuert werden. Diese Technologie lässt die bekannten Funktionen Einzelreihenabschaltung, SectionControl, VariableRate und Fahrgassenschaltung zu. Für VariableRate sind die Dosierersysteme so aus-gelegt, dass die Saatmenge einzelreihenbezogen verändert werden kann. Im Falle der Fahrgassenschaltung ist eine Anpassung der Aussaatstärke in den Reihen links und rechts der Fahrgasse individuell möglich. Mit diesen fortschrittlichen Funktionen können alle Maßnahmen zur Erhöhung der Präzision während der Aussaat voll genutzt werden.

Maestro SV / SX

Maximale Schlagkraft mit großem Säwagen

Was zeichnet die Maestro SV / SX aus?

  • Mit AirSpeed Dosierer bis zu 15 km/h Arbeitsgeschwindigkeit
  • Maximale Schlagkraft in der Einzelkornsaat
  • Säwagen mit 2 000 Liter Inhalt für Saatgut und 7 000 / 6 000 Liter Inhalt für Dünger
  • Main Tank Supply System für lückenlose Saatgutbereitstellung an jedem Säaggregat
  • Als 12-, 16-, 18-, 24- oder 36-reihige Ausführung
  • Reihenabstände von 45 bis 80 cm
  • Robuste HORSCH Säaggregate
  • Schardruck zwischen 150 und 350 kg hydraulisch verstellbar, oder vollautomatisch geregelt mit AutoForce

Und natürlich

  • Die neuen Dosierergenerationen AirVac und AirSpeed
  • Einfache Handhabung der Dosierer – keine Einstellung des Abstreifers notwendig
  • Die genaue Überwachung der Vereinzelungs- und Ablagequalität
  • Präzise Saat mit AirVac bis 12 km/h und mit AirSpeed bis 15 km/h
  • Universelle Eignung für Mais, Sonnenblumen, Zuckerrüben, Raps, Sorghum, Sojabohnen und andere Bohnenarten
  • Serienmäßig elektrischer Antrieb als Voraussetzung für:
    • SectionControl
    • Intelligente Fahrgassenschaltung
    • VariableRate
    • ContourFarming (Option)

Maestro SV / SX

Neue Maßstäbe in der Einzelkornsätechnik


Technische Daten

 

HORSCH Maestro SV Maestro 12.70 – 75 – 80 SV / 30” SV Maestro 16.70 – 75 – 80 SV / 30” SV
Transportbreite (m) 3,00 3,00
Transporthöhe (m) 4,00 4,00
Transportlänge (m) 8,90 8,90
Gewicht inkl. Säwagen ca. (kg)* 8 500 10 500
Tankinhalt Säwagen Saatgut / Dünger (l) 2 000 / 6 000 2 000 / 6 000
Einfüllöffnung Säwagen Saatgut (mm) 800 x 660 800 x 660
Einfüllöffnung Säwagen Dünger (mm) 2 450 x 660 2 450 x 660
Anzahl Reihen 12 16
Elektr. Schardruckverst. Terminal (kg) 150 – 350 150 – 350
Tiefenführungsrad Ø (cm) 40 40
Druckrollen Ø (cm) 30 / 33 30 / 33
Fangrolle Serie Serie
Reihenabstand (cm, Zoll) 70 / 75 / 80 / 30” 70 / 75 / 80 / 30”
Saattiefe (cm) 1,5 – 9 1,5 – 9
Fallhöhe Saatgut (cm) 45 45
Reifengröße Säwagen 520 / 85 R 38 520 / 85 R 38
Teleskopachse mech. Serie Serie
Arbeitsgeschwindigkeit (km/h) 2 – 12 2 – 12
Leistungsbedarf ab (kW/PS) 147 / 200 160 / 220
Druckloser Rücklauf (max. 5 bar) 1 1
DW Steuergeräte Direktantrieb 1 DW hydr. Funktionen, 1 DW hydr. Gebläse Direktantrieb Unterdruck mit regul. Durchflussmenge, 1 DW hydr. Gebläse Direktantrieb Dünger u. Saatgut mit regul. Durchflussmenge, 1 DW hydr. Befüllschnecke Düngersystem 1 DW hydr. Funktionen, 1 DW hydr. Gebläse Direktantrieb Unterdruck mit regul. Durchflussmenge, 1 DW hydr. Gebläse Direktantrieb Dünger u. Saatgut mit regul. Durchflussmenge, 1 DW hydr. Befüllschnecke Düngersystem
Ölmenge hydr. Gebläse Dünger / Saatgut (l/min) 40 50
Ölmenge hydr. Gebläse Unterdruck (l/min) 30 30
Ölmenge min. Heben / Senken (l/min) 40 40
Strombedarf im Betrieb (A) 45 50
Geräteanbau Zugpendel Ringzugöse Ø 58 / 79 mm Ringzugöse Ø 58 / 79 mm
Geräteanbau Kugelkopf K 80 K 80


* Gewichte der Maschinen in Minimalausstattung

 

HORSCH Maestro SV Maestro 18.45 – 50 SV Maestro 24.45 – 50 SV
Transportbreite (m) 3,00 3,00
Transporthöhe (m) 4,00 4,00
Transportlänge (m) 8,90 8,90
Gewicht inkl. Säwagen ca. (kg)* 9 500 12 500
Tankinhalt Säwagen Saatgut 25 % / Dünger 75 % (l) 2 000 / 6 000 2 000 / 6 000
Tankinhalt Säwagen Saatgut 50 % / Dünger 50 % (l) 4 000 / 4 000 4 000 / 4 000
Einfüllöffnung Säwagen Saatgut 25 % / Dünger 75 % (mm) 800 x 660 / 2 450 x 660 800 x 660 / 2 450 x 660
Einfüllöffnung Säwagen Saatgut 50 % / Dünger 50 % (mm) je 1 680 x 660 je 1 680 x 660
Anzahl Reihen 18 24
Elektr. Schardruckverst. Terminal (kg) 150 – 350 150 – 350
Tiefenführungsrad Ø (cm) 40 40
Druckrollen Ø (cm) 30 / 33 30 / 33
Fangrolle Serie Serie
Reihenabstand (cm, Zoll) 45 / 50 45 / 50
Saattiefe (cm) 1,5 – 9 1,5 – 9
Fallhöhe Saatgut (cm) 45 45
Reifengröße Säwagen 520 / 85 R 38 580 / 70 R 38
Teleskopachse mech. Serie Serie
Arbeitsgeschwindigkeit (km/h) 2 – 12 2 – 12
Leistungsbedarf ab (kW/PS) 160 / 220 220 / 300
Druckloser Rücklauf (max. 5 bar) 1 1
DW Steuergeräte Direktantrieb 1 DW hydr. Funktionen, 1 DW hydr. Gebläse Direktantrieb Unterdruck mit regul. Durchflussmenge, 1 DW hydr. Gebläse Direktantrieb Dünger u. Saatgut mit regul. Durchflussmenge, 1 DW hydr. Befüllschnecke Düngersystem 1 DW hydr. Funktionen, 1 DW hydr. Gebläse Direktantrieb Unterdruck mit regul. Durchflussmenge, 1 DW hydr. Gebläse Direktantrieb Dünger mit regul. Durchflussmenge, 1 DW hydr. Gebläse Direktantrieb Saatgut mit regul. Durchflussmenge, 1 DW hydr. Befüllschnecke Düngersystem
Ölmenge hydr. Gebläse Dünger ohne Mikrogranulat-System (l/min) --- 60
Ölmenge hydr. Gebläse Dünger mit Mikrogranulat-System (l/min) --- 75
Ölmenge hydr. Gebläse Saatgut (l/min) --- 20
Ölmenge hydr. Gebläse Dünger / Saatgut (l/min) 50 ---
Ölmenge hydr. Gebläse Unterdruck (l/min) 30 55
Ölmenge min. Heben / Senken (l/min) 40 40
Strombedarf im Betrieb (A) 50 60
Geräteanbau Zugpendel Ringzugöse Ø 58 / 79 mm Ringzugöse Ø 58 / 79 mm
Geräteanbau Kugelkopf K 80 K 80


* Gewichte der Maschinen in Minimalausstattung

 

HORSCH Maestro SV Maestro 24.70 – 75 SV / 30” SV Maestro 36.45 – 50 SV
Transportbreite (m) 3,00 3,00
Transporthöhe (m) 4,16 (mit Mikrogranulat auf der Reihe 4,25) 4,16 (mit Mikrogranulat auf der Reihe 4,25)
Transportlänge (m) 9,50 9,60
Gewicht inkl. Säwagen (kg)* 12 300 15 200
Achslast (kg) 9 900** 11 100
Stützlast (kg) --- 4 100
Tankinhalt Säwagen Saatgut 22 % / Dünger 78 % (l) 2 000 / 7 000 2 000 / 7 000
Tankinhalt Säwagen Saatgut 45 % / Dünger 55 % (l) 4 000 / 5 000 4 000 / 5 000
Einfüllöffnung Säwagen Saatgut 22 % / Dünger 78 % (mm) 800 x 660 / 2 450 x 660 800 x 660 / 2 450 x 660
Einfüllöffnung Säwagen Saatgut 45 % / Dünger 55 % (mm) je 1 680 x 660 je 1 680 x 660
Anzahl Reihen 24 36
Elektr. Schardruckverst. Terminal (kg) 150 – 350 150 – 350
Tiefenführungsrad Ø (cm) 40 40
Druckrollen Ø (cm) 30 / 33 30 / 33
Fangrolle Serie Serie
Reihenabstand (cm, Zoll) 70 / 75 / 30” 45 / 50
Saattiefe (cm) 1,5 – 9 1,5 – 9
Fallhöhe Saatgut (cm) 45 45
Reifengröße Säwagen 520 / 85 R 42 520 / 85 R 42
Teleskopachse mech. Serie Serie
Arbeitsgeschwindigkeit (km/h) 2 – 12 2 – 12
Leistungsbedarf ab (kW/PS) 257 / 350 257 / 350
Druckloser Rücklauf (max. 5 bar) 1 1
DW Steuergeräte Direktantrieb 1 DW hydr. Funktionen, 1 DW hydr. Gebläse Direktantrieb Unterdruck mit regul. Durchflussmenge, 1 DW hydr. Gebläse Direktantrieb Dünger mit regul. Durchflussmenge, 1 DW hydr. Gebläse Direktantrieb Saatgut mit regul. Durchflussmenge, 1 DW hydr. Befüllschnecke Düngersystem 1 DW hydr. Funktionen, 1 DW hydr. Gebläse Direktantrieb Unterdruck mit regul. Durchflussmenge, 1 DW hydr. Gebläse Direktantrieb Dünger mit regul. Durchflussmenge, 1 DW hydr. Gebläse Direktantrieb Saatgut mit regul. Durchflussmenge, 1 DW hydr. Befüllschnecke Düngersystem
DW Steuergeräte Zapfenwellenantrieb 1 DW hydr. Funktionen, 1 DW hydr. Gebläse Direktantrieb Saatgut mit regul. Durchflussmenge, 1 DW hydr. Befüllschnecke Düngersystem 1 DW hydr. Funktionen, 1 DW hydr. Gebläse Direktantrieb Saatgut mit regul. Durchflussmenge, 1 DW hydr. Befüllschnecke Düngesystem
Ölmenge hydr. Gebläse Dünger ohne Mikrogranulat-System (l/min) 60 ---
Ölmenge hydr. Gebläse Dünger mit Mikrogranulat-System (l/min) 75 ---
Ölmenge hydr. Gebläse Dünger (l/min) --- 65
Ölmenge hydr. Gebläse Saatgut (l/min) 20 20
Ölmenge hydr. Gebläse Unterdruck (l/min) 55 55
Ölmenge min. Heben / Senken (l/min) 40 40
Strombedarf im Betrieb (A) 65 80
Geräteanbau Zugpendel Ringzugöse Ø 58 / 79 mm Ringzugöse Ø 58 / 79 mm
Geräteanbau Kugelkopf K 80 K 80


* Gewichte der Maschinen in Minimalausstattung
** Max. Achslast der Maschine > 10 000 kg

 

HORSCH Maestro SX Maestro 16.70 – 75 – 80 SX / 30” SX Maestro 24.70 – 75 SX / 30” SX
Transportbreite (m) 3,00 3,00
Transporthöhe (m) 4,00 4,16 (mit Mikrogranulat auf der Reihe 4,25)
Transportlänge (m) 8,90 9,50
Gewicht inkl. Säwagen ca. (kg)* 10 500 12 300
Achslast (kg)** --- 9 900
Tankinhalt Säwagen Saatgut / Dünger (l) 2 000 / 6 000 ---
Tankinhalt Säwagen Saatgut 22 % / Dünger 78 % (l) --- 2 000 / 7 000
Tankinhalt Säwagen Saatgut 45 % / Dünger 55 % (l) --- 4 000 / 5 000
Einfüllöffnung Säwagen Saatgut (mm) 800 x 660 ---
Einfüllöffnung Säwagen Dünger (mm) 2 450 x 660 ---
Einfüllöffnung Säwagen Saatgut 22 % / Dünger 78 % (mm) --- 800 x 660 / 2 450 x 660
Einfüllöffnung Säwagen Saatgut 45 % / Dünger 55 % (mm) --- je 1 680 x 660
Anzahl Reihen 16 24
Elektr. Schardruckverst. Terminal (kg) 150 – 350 150 – 350
Tiefenführungsrad Ø (cm) 40 40
Druckrollen Ø (cm) 30 / 33 30 / 33
Fangrolle Serie Serie
Reihenabstand (cm, Zoll) 70 / 75 / 80 / 30” 70 / 75 / 30”
Saattiefe (cm) 1,5 – 9 1,5 – 9
Reifengröße Säwagen 520 / 85 R 38 520 / 85 R 42
Teleskopachse mech. Serie Serie
Arbeitsgeschwindigkeit (km/h) 2 – 20 2 – 12
Leistungsbedarf ab (kW/PS) 184 / 250 294 / 400
Druckloser Rücklauf (max. 5 bar) 1 1
DW Steuergeräte Direktantrieb 1 DW hydr. Funktionen, 1 DW hydr. Gebläse Direktantrieb Überdruck u. Saatgut mit regul. Durchflussmenge, 1 DW hydr. Gebläse Direktantrieb Dünger mit regul. Durchflussmenge, 1 DW hydr. Befüllschnecke Düngersystem 1 DW hydr. Funktionen, 1 DW hydr. Gebläse Direktantrieb Unterdruck mit regul. Durchflussmenge, 1 DW hydr. Gebläse Direktantrieb Dünger mit regul. Durchflussmenge, 1 DW hydr. Gebläse Direktantrieb Saatgut mit regul. Durchflussmenge, 1 DW hydr. Befüllschnecke Düngersystem
DW Steuergeräte Zapfenwellenantrieb --- 1 DW hydr. Funktionen, 1 DW hydr. Gebläse Direktantrieb Saatgut mit regul. Durchflussmenge, 1 DW hydr. Befüllschnecke Düngersystem
Ölmenge hydr. Gebläse Dünger ohne Mikrogranulat-System (l/min) --- 60
Ölmenge hydr. Gebläse Dünger mit Mikrogranulat-System (l/min) --- 75
Ölmenge hydr. Gebläse Dünger (l/min) 50 ---
Ölmenge hydr. Gebläse Saatgut (l/min) --- 35
Ölmenge hydr. Gebläse Überdruck (l/min) --- 65
Ölmenge hydr. Gebläse Überdruck / Saatgut (l/min) 70 ---
Ölmenge min. Heben / Senken (l/min) 40 40
Strombedarf im Betrieb (A) 50 65
Geräteanbau Zugpendel Ringzugöse Ø 58 / 79 mm Ringzugöse Ø 58 / 79 mm
Geräteanbau Kugelkopf K 80 K 80


* Gewichte der Maschinen in Minimalausstattung
** Max. Achslast der Maschine > 10 000 kg

Grundausstattung

Andruckrollen

für eine bessere Körnereinbettung

Welche Druckrolle eignet sich für welchen Einsatz?

  • Die Fingerrolle ist optimal für schwere Böden.
  • Stachelrolle für leichtere Standorte
  • Gummi-Schließrollen für leichte Sandstandorte
  • Kommt es zu einer Verdichtung der Rillenwand durch die Doppelscheibensäschare, wird diese durch die Finger- / Stachelrolle gebrochen – die Rille ist dann entfernt.
  • Kein Öffnen der Saatrille nach der Saat unter trockenen Bedingungen, v. a. auf schweren, tonigen Standorten
  • Entwicklung der Maiswurzel wird gefördert
  • Pro Reihe gibt es eine Finger- / Stachelrolle und eine Standardrolle, um die Tiefe zu kontrollieren und eine Bewegung der Körner zu vermeiden.
  • Die Rollen sind jedoch nicht für eine flache Aussaat geeignet.

Zusatzausstattung