Einzelkornsäaggregat mit Schardruckaufnehmer

AUTOMATISCHE SCHARDRUCKREGELUNG FÜR EINZELKORNSÄTECHNIK

AutoForce

HORSCH Maschinen GmbH Produkte Intelligence | AutoForce

Die Schardruckregelung HORSCH AutoForce ermöglicht dem Anwender eine permanente, automatische Anpassung des Schardrucks nach vorgewählten Parametern. Dadurch werden Bodenunterschiede bzw. unterschiedliche Bodenbedingungen kontinuierlich ausgeglichen.
Für die Aussaat von Reihenkulturen wie Mais, Sonnenblumen, Sojabohnen oder Zuckerrüben ist neben der Verteilung der Körner in der Reihe auch die sichere Einhaltung der Ablagetiefe entscheidend für optimale Erträge am jeweiligen Standort. Letztere werden zum einen durch die Anordnung der Tiefenführungsräder direkt neben dem Sä-schar gewährleistet und zum anderen durch ausreichenden Schardruck stabilisiert. Die HORSCH Maestro Einzelkornsätechnik arbeitet mit einem Schardruck von maximal 350 kg pro Reihe. Vor allem bei heterogenen Bodentypen und variierenden Bodenfeuchten stellt sich in der Praxis hier häufig die Frage nach dem richtigen Schardruck. Meist orientiert sich der Anbauer am schwierigsten Bodentyp im Schlag und justiert den Schardruck, um die angestrebte Ablagetiefe dort exakt einzuhalten und das Andrücken der Saat in den vorverfestigten Horizont so optimal wie möglich zu gestalten. Das hat jedoch zur Folge, dass in den anderen Bodenzonen des Schlages der Schardruck teilweise viel zu hoch gewählt ist und Verdichtungen bzw. Hemmnisse für die Jugendentwicklung der Kultur entstehen.
Die für HORSCH AutoForce notwendige Sensortechnik sitzt an der Tandemverbindung der Tiefenführungsräder und misst die Gewichtsbelastung der Tiefenführungsrollen. Die Gewichtserfassung erfolgt mittels Dehnungsmessstreifen und ist in die Hard- und Software der HORSCH Maestro voll integriert. Anschließend greift die Regelung selbst permanent in das serienmäßig verbaute hydraulische Schardrucksystem der HORSCH Maestro ein.
HORSCH AutoForce ist seit 2016 als Zusatzausstattung verfügbar und zeichnet sich durch eine einfache Integration in die bestehende HORSCH Maestro Einzelkorntechnik aus. Es ist das einzige System am Markt, das den Schardruck durch hydraulische Kraftübertragung von der Maschinenmitte (Säwagen) auf die Außenflügel serienmäßig über die gesamte Arbeitsbreite gewährleisten kann. Dadurch wird eine automatische Schardruckregelung erst sinnvoll.