Terrano GX
Maestro CV/CX
Leeb 7 GS
Cura ST

Detail

HORSCH Maschinen GmbH Home | Detail

„Bei Edelstahl habe ich ein sichereres Gefühl“... (Teil 3)

„Bei Edelstahl habe ich ein sichereres Gefühl“ oder warum sich ein Landwirt für eine Pflanzenschutzspritze mit Edelstahltank entschieden hat

Durchschnittliche Lesedauer ca. 7 Minuten

Es gibt viele verschiedene Gründe, warum sich ein Landwirt für eine bestimmte Maschine entscheidet. In unserer Blogreihe zum Thema „PE vs. Edelstahl im Pflanzenschutz: Was ist die richtige Wahl für mich?“ haben wir uns im ersten Teil die Vorteile jeder Tankart angesehen und im zweiten Teil, warum sich ein Landwirt aus Niedersachsen für einen PE-Tank entschieden hat. 

Nun dürfen wir Euch einen Einblick in die Entscheidungsgründe von Klaus Jopp geben, der einen 420 Hektar Betrieb im nordöstlichen Teil von Hessen führt und sich für eine HORSCH Leeb Spritze mit Edelstahltank entschieden hat.

Der Betrieb von Klaus Jopp

Klaus Jopp hat vor vielen Jahren als Mitarbeiter auf dem Betrieb angefangen, der bis vor 6 Jahren neben Ackerbau auch Schweinehaltung betrieben hat. Nachdem der Hofinhaber keinen Nachfolger hatte, nutzte Klaus Jopp die Chance und pachtete den Hof. Nun lebt er dort mit seiner Frau, mit der er gemeinsam mit einem Mitarbeiter und einem Lehrling den Hof bewirtschaftet.

Sein aktueller Betriebsspiegel:

Weizen

22%

Roggen

22%

Gerste

21%

Raps

21%

Erbse

10%

Zuckerrübe

4%

Welche Tankart für ihn?

Ob man sich für eine Maschine entscheidet, wird von vielen Faktoren beeinflusst. Passt die Maschine zu meinem Betrieb? Wie lange ist die Lebensdauer? Welche Vorteile bringt die Maschine? Und nicht zuletzt: Wie flexibel lässt sie sich an meinen Betrieb anpassen? Natürlich spielen auch die Erfahrungen aus der Vergangenheit bei der Entscheidung eine Rolle. 

Bei der Entscheidung für seine Leeb 6 GS hatte Jopp verschiedenste Kriterien zusammengestellt. Bei seiner vorherigen Maschine mit GFK-Tank hat er festgestellt, dass nach der Reinigung der Maschine im Tankinneren immer ein unangenehmer chemischer Geruch herrschte. Für ihn ein Zeichen, dass noch Reste von Pflanzenschutzmittel im Tankmaterial vorhanden sind. Zudem gab es beim Vorgängermodell immer wieder mal Probleme mit Undichtigkeiten.

Rat und Tat durch Kollegen

So machte er sich auf die Suche nach einer Alternative. Durch intensive Gespräche mit den Kollegen kam Jopp auf den Edelstahltank von HORSCH. Die Vorteile dieser Kombination wurden schnell deutlich: Durch das sehr feine Porenspektrum des Edelstahltanks wird die Reinigung sehr viel effizienter gestaltet, da weniger Mittel anhaften können. Auch nach Jahren lässt sich der Tank noch nahezu rückstandsfrei reinigen. „Der Geruchstest bestätigte mir meine Vermutung“, so Jopp. Denn nach dem Reinigen ist kein Pflanzenschutzmittel-Geruch mehr im Tank festzustellen. Für ihn ein Zeichen, dass der Tank absolut sauber ist und keine Rückstände mehr vorhanden sind. Die kontinuierliche Innenreinigung in Verbindung mit dem Edelstahltank sorgt für ein „gutes Gefühl“ bei ihm. Die Reinigung läuft schnell und sicher ab, damit kann sie sehr effizient gestaltet werden.

Breite Fruchtfolge und häufige Kulturwechsel als Herausforderung

Durch die breite Fruchtfolge und die häufigen Kulturwechsel ergibt sich hieraus ein echter Mehrwert in Punkto Zeitersparnis und Sicherheit. Vor allem beim Wechsel von Weizen mit beispielsweise sulfonylharnstoffhaltigen Produkten zu Raps oder Zuckerrübe, die beide sehr empfindlich auf diesen Stoff reagieren.

„Man muss sich auf seine Reinigung verlassen können“, sagt Jopp zu diesem Thema. Eine Alternative hierzu wäre eine zweite Spritze, die speziell nur für diese Kulturen eingesetzt wird. Dies macht für Jopp jedoch keinen Sinn, da der finanzielle Aufwand im Vergleich zu einer Leeb GS nicht im Verhältnis steht. Denn die Fixkosten für eine weitere Maschine und auch die laufenden Kosten würden die Mehrkosten für eine weitere Pflanzenschutzspritze nicht rechtfertigen. Zudem lässt sich eine zweite Spritze durch die kontinuierliche Innenreinigung vermeiden und die Kosten dafür liegen bei einem Bruchteil der Kosten für eine weitere Spritze.

Beste Qualität als Lohnunternehmer

Ein weiterer Aspekt ergab sich aus den Lohnarbeiten, die auf dem Betrieb ausgeführt werden. Hier ist Jopp Dienstleister im Bereich Pflanzenschutz für andere Landwirte. Nur durch beste Qualität in seiner Arbeit kann er dabei überzeugen. Der Spielraum für Fehler geht gegen Null. Zudem kommen die Aufträge teilweise kurzfristig. Morgens Weizen spritzen und nachmittags direkt in den Mais - hier ist eine rückstandsfreie Reinigung unabdingbar. Denn die Kunden erwarten eine gewisse Flexibilität und Einsatzsicherheit.

Hier kommt auch die Düsenaufteilung mit 25 cm ins Spiel. Durch den geringen Zielflächenabstand lässt sich Abdrift effektiv vermeiden und die Schlagkraft deutlich erhöhen. In Verbindung mit der aktiven Gestängeführung Boom Control eine „runde Sache“ für Jopp.

Die richtige Entscheidung

Durch die sehr guten Erfahrungen seiner Kollegen und eine gute Beratung seitens des HORSCH Vertriebs war die Entscheidung schnell klar und Klaus Jopp bereut die Investition keine Minute. Bis heute ist Jopp mit seiner Maschine sehr zufrieden und vom Edelstahltank überzeugt.

Die Entscheidung, welches Tankmaterial zu einem Betrieb passt, ist immer eine sehr individuelle Entscheidung, die auf Erfahrungen beruht. Eine pauschale Aussage lässt sich hier oft nicht im ersten Augenblick treffen. Doch wir hoffen, wir konnten Euch einen kleinen Einblick in die vielfältigen Entscheidungsgründe unserer Kunden geben.

Habt Ihr Fragen zu dem Thema oder seid Ihr unschlüssig, welche Tankart für Euch die richtige ist? Kein Problem. Kontaktiert uns und wir helfen Euch gerne weiter.

Welches Tankmaterial ist für die jeweiligen Maschinen möglich?

Leeb AX

PE

 

Leeb LT

PE

 

Leeb GS

 

Edelstahl

Leeb TD

PE

Edelstahl

PT

PE

Edelstahl

VL

PE

Edelstahl