Voller Erfolg unter dem Motto "Technik trifft Musik"



Zum Tag der offenen Tür am 7.7. kamen rund 8.000 Besucher und waren von den Maschinen und der Firma begeistert.

Da sich HORSCH in den letzten Jahren stark weiterentwickelt hat, wurde ein Tag der offenen Tür veranstaltet, um der Bevölkerung die Unternehmensentwicklung aber auch Neuerungen und Innovationen vorzustellen.

Für die Besucher gab es den ganzen Tag über Maschinenvorführungen, Hubschrauberrundflüge, Führungen durch die Produktion und das Logistikzentrum und Infostände zu Ausbildung und Karriere bei HORSCH.

Für die jungen Besucher standen eine große Hüpfburg, Torwandschießen mit Geschwindigkeitsmessung, Kinderschminken, Kegelbahn und Bullenreiten bereit. Diese Attraktionen wurden von den Kindern gerne und ausgiebig genutzt.

Insgesamt standen den Besuchern 1.600 Sitzplätze zum Verweilen zur Verfügung. Hier konnten sie sich stärken und wurden von der Gruppe Chodovanka aus Tschechien mit böhmischer Volksmusik unterhalten.

Eröffnung der Konrad-Max-Kunz Musikakademie

Um 18:00 Uhr begann die offizielle Eröffnung der Konrad-Max-Kunz Musikakademie. Daher das Motto „Technik trifft auf Musik“. Auch hier wurden die Organisatoren durch den Besucherandrang überrascht. Aufgrund des guten Wetters wurde schnell Platz für 400 statt ursprünglich geplanter 250 Zuhörer geschaffen. Diese waren vom über 2 ½ Stunden dauernden Konzert so begeistert, dass das Orchester Zugaben spielen musste.

Einweihung ACI

Am späten Nachmittag wurde außerdem das neue HORSCH ACI (Agricultural Center of Innovation) durch den Schwandorfer Oberbürgermeister und der Firma Donhauser eingeweiht. Das ACI hat eine 2.000 m² Versuchshalle und bietet 100 Mitarbeitern Platz. Da bisher 40 Mitarbeiter im Bereich Forschung und Entwicklung in Schwandorf tätig sind, lässt diese Investition mit einem Volumen von 6 Mio. Euro erkennen, dass sich HORSCH zum Standort bekennt und hier auch noch viel vorhat.