Neues Logo und neues Maschinendesign



HORSCH hat sein Corporate Design fit für die Zukunft gemacht. Das hat auch Auswirkungen auf alle Maschinen. Sie erhalten als erstes für das aktuell beginnende Produktionsjahr 2015 ein neues, modernes und klares Aussehen.

Mit dem neuen Corporate Design rüstet sich HORSCH in diesem Bereich für die Zukunft. Unterschiedliche Farben und Designs in Materialien (Stahl und Kunststoff) und in verschiedenen Produkten wie Pflanzenschutz und Sätechnik haben diesen Schritt nötig gemacht, um auch optisch wieder als eine starke und innovative Marke aufzutreten.

Nach einer umfassenden Marktbefragung von Partnern und Kunden war aber klar, dass eine Revolution im Design gar nicht nötig und gewollt erscheint. So wurden bestehende Elemente im Design gestärkt und Altlasten über Bord geworfen.

Natürlich bleibt rot die zentrale und markante HORSCH Farbe.

Die Buchstaben des HORSCH Logos sind weniger bauchig und das Logo selbst hat nun einen dynamischen Schwung integriert, wie es ihn in ähnlicher Form auch bei der HORSCH Leeb Pflanzenschutztechnik gab. Dieser Bogen mündet auf den Maschinen direkt in ein neues Farbband, das nun einfarbig hellgrau ist und an der Maschinenseite entlang läuft. Der Produktname ist über diesem Band platziert und besser lesbar als zuvor. Auch die Farbpalette der unterschiedlichen Produkte wurde zu einer Familie vereint, was vor allem bei den Tanks der Sätechnik und im Pflanzenschutz auffällt. Alle Stahltanks der Sätechnik bleiben rot. Alle anderen Tanks im Bereich Kunststofftanks bei Sätechnik und im Pflanzenschutz bekommen einen einheitlichen modernen dunkelgrauen Farbton, auf dem das weißgraue Logo optimal sichtbar ist.

Das neue Corporate Design wird nach und nach in allen Bereichen eingeführt. In der Kommunikation, in den Online Medien, beim Handel, auf Roadshows und Messen, Prospekten, Schulungsmaterial usw…

Altes Design und neues Design