Kleines Land – großer Markt



GVS neuer HORSCH Vertriebspartner in der Schweiz

Landwirtschaft in der Schweiz, da denkt man an Kühe auf Almwiesen, aber auch an hohe Subventionen und Erzeugerpreise. Doch mit zunehmender Öffnung gegenüber dem Weltmarkt sind die Verhältnisse in der Schweiz „normaler“ geworden.

Ackerbau wird in der ganzen Schweiz betrieben

Ackerbau wird in der Schweiz vor allem im Mittelland betrieben. Dies liegt in den Kantonen Luzern, Aargau, Solothurn, Bern, Freiburg und Waadt. Im Nordwesten und Norden wird es durch die Höhenzüge des Jura abgegrenzt, im Süden von den Alpen. Vorherrschender Bodentyp ist die Parabraunerde, in höheren Lagen die Braunerde. Angebaut wird hauptsächlich Weizen, Gerste, Mais sowie Kartoffeln und Zuckerrüben. Allerdings wäre es unklug, sich bei der Betrachtung ausschließlich auf diese Region zu konzentrieren, Ackerbau gibt es mit Ausnahme der hochalpinen Gebiete in der ganzen Schweiz.

GVS jetzt zweiter schweizer Händler

Deshalb gibt es neben dem bisherigen Vertriebspartner mit der GVS Agrar mit Sitz in Schaffhausen nun ein zweites Unternehmen, das den dortigen Markt betreut. Der Vorteil dieser neuen Konstellation: Über ein Netz lokaler Händler sind HORSCH Produkte künftig in der kompletten Schweiz flächendeckend präsent.

Weitere Marken im Portfolio sind unter anderem Fendt, Massey Ferguson und Valtra. Daneben gibt es eine Eigenmarke für landwirtschaftliche Maschinen und Geräte. „HORSCH passt hier sehr gut dazu“, meint Traugott HORSCH, der als Mitglied der Geschäftsleitung unter anderem für den Schweizer Markt zuständig ist. „Die GVS fährt dabei eine Premium-Einmarken-Strategie. Wir sind uns sicher, dass das sehr positive Auswirkungen vor allem auf die Beratung der Kunden haben wird.“ Dies sind nach Einschätzung von Traugott Horsch sehr viele Lohnunternehmer. „Bisher laufen in der Schweiz vor allem Pronto 3 DC, ich sehe jedoch auch Potenzial für den Terrano FX, die Joker, den Tiger AS, die Express und natürlich die Maestro.“

Die GVS Agrar hat die volle Vertriebsverantwortung inklusive der Bevorratung mit Ersatzteilen. Die zuständigen Mitarbeiter im Verkauf und Service wurden bereits auf dem Sitzenhof geschult.