HORSCH Azubi wird Bundesbester



Florian Reil wird als als bester Fertigungsmechaniker ausgezeichnet

Der beste deutsche Fertigungsmechaniker kommt von HORSCH. Florian Reil glänzt mit der herausragenden Note von 1,1 und wurde dafür in Berlin vom Deutschen Industrie- und Handelskammertag DIHK ausgezeichnet. 

Nicht von einem Automobilbauer (wo der Ausbildungsberuf Fertigungsmechaniker einer der Standardausbildungsberufe ist), sondern vom Landtechnikhersteller HORSCH kommt der beste Fertigungsmechaniker. Doch dass er gleich der beste in ganz Deutschland ist, konnte Florian Reil zunächst nicht glauben. "Ich habe mich einfach riesig gefreut, eine tolle Gesamtnote erreicht zu haben. Als man mir dann noch in Regensburg sagte, dass ich nicht nur der Beste im Bezirk Niederbayern/Oberpfalz bin, sondern auch in ganz Bayern und eventuell sogar in Deutschland, da war ich sprachlos", so Reil, der natürlich bei HORSCH fest übernommen wurde und nun im Bereich Servicenachrüstungen tätig ist. 

Als Anerkennung für seine ausgezeichnete Leistung hat der ehemalige Azubi für sich und seine Eltern zwei Übernachtungen in Berlin geschenkt bekommen, damit alle zusammen an der Feier der DIHK teilnehmen und Berlin auch touristisch erkunden konnten.

Warum er sich damals für eine Lehre ausgerechnet bei HORSCH entschieden hat? "Der Bezug zur Landwirtschaft kam natürlich von daheim. Wir haben rund 150 ha Landwirtschaft, was für unsere regionalen Verhältnisse ja schon ganz schön viel ist. Ich wollte aber unbedingt den Beruf Fertigungsmechaniker lernen und später nicht an einem Fließband stehen, sondern individuell und eigenverantwortlich arbeiten - bei HORSCH ging und geht das", so Reil weiter.

Auch Anton Grauvogl, der Ausbildungsverantwortliche für alle deutschen Firmenstandorte, freut sich. "Das zeigt, dass unsere großen Investitionen, die in den letzten Jahren in die Ausbildung geflossen sind, Früchte tragen! Wir haben an allen Standorten in modernste Maschinen und PCs/iPads investiert, damit die Ausbildung nicht nur eine hohe Qualität hat, sondern auch Spaß macht", so Grauvogl.

Insgesamt beschäftigt HORSCH aktuell 47 Auszubildende.