Das neue Ausbildungsjahr hat begonnen



Die Zahl der Auszubildenden an unseren Standorten hat sich mehr als verdoppelt

Die neuen Auszubildenden in Schwandorf mit den Ausbildungsverantwortlichen.

 

Vor einigen Jahren hatten wir einen starken Ausbau und die Förderung der Ausbildung bei HORSCH angekündigt. Seitdem ist viel passiert. Jeder deutsche Standort wurde zum Ausbildungsstandort, an denen hochmoderne Ausbildungswerkstätten eingerichtet und -beauftragte eingesetzt wurden.

Die neuen Auszubildenden am Standort Ronneburg mit dem Ausbildungsbeauftragten.

 

„In diesem Jahr werden wir die Zahl unserer Auszubildenden nun sogar mehr als verdoppeln“, schwärmt unser Personalleiter Gerhard Springs. „Nach 16 neuen Azubis im vergangenen Jahr stellen wir heuer firmenweit 27 neue Auszubildende ein. Zwei davon sind Duale Studenten. Auch hier hatten wir angekündigt künftig jungen Menschen eine top Perspektive geben zu wollen und setzen dies nun um.“

Die Auszubildenden am Standort Landau mit den Ausbildungsbeauftragten.

 

Am Standort Schwandorf beginnen insgesamt 16 Junge Menschen ihre Ausbildung in vielfältigsten Berufen wie Fertigungsmechaniker, Konstruktionsmechaniker, technische Produktdesigner, Industriekaufleute und Land- und Baumaschinenmechaniker. Im Bereich Duales Studium sind dies Maschinenbau und angewandte Informatik mit dem Schwerpunkt Industrieinformatik.

Am Standort Ronneburg (Horsch Industrietechnik und Horsch Maschinen GmbH) starten 9 junge Menschen ins Arbeitsleben in den Bereichen Fertigungsmechaniker, Verfahrensmechaniker für Beschichtungstechnik und Konstruktionsmechaniker. Am Pflanzenschutzstandort Landau an der Isar beginnen je ein Industriemechaniker und eine Fachkraft für Lagerlogistik.

Firmenweit beschäftig HORSCH damit nun 47 Auszubildende und wird diese Zahl auch künftig weiter steigern. „Beim Tag der offenen Ausbildung im Juli haben wir einen sehr großen Zuspruch erlebt und bereits ein sehr großes Interesse an unseren Ausbildungsberufen für 2014 erfahren. Es freut uns sehr, dass Horsch nun auch als attraktiver Ausbildungsbetrieb in den Köpfen der jungen Menschen angekommen ist“, so Personalleiter Springs.