„Wir wollen die beste
landwirtschaftliche Maschine bauen.“

Wir fühlen uns der Gemeinschaft der Landwirte und den Wünschen unserer Kunden verpflichtet. Daher kann unser Anspruch an unsere Produkte und Services nur der Höchste sein. Das gilt für Forschung, Design und Entwicklung ebenso wie für die Montage, den Kundendienst und die Beratung. Wir nehmen uns die Zeit für aufwendige Studien, gehen noch einmal mit der Technik auch auf unseren eigenen Betrieben mit über 3.000 ha in den Feldeinsatz – um selbst zu erfahren, was wir entwickeln und wovon wir reden. Wir übernehmen Verantwortung in der Landwirtschaft und teilen die Gefühle unserer Kunden – dafür setzen wir uns mit ganzer Leidenschaft ein.

„Wir wollen unsere Leidenschaft
für die Landwirtschaft teilen.“

Weil wir selbst Landwirte sind, stehen wir in ständigem Austausch mit unseren Kunden, um über ihre Ansprüche an unsere Produkte bestens informiert zu bleiben. Sie sind für uns Motivation, Impulsgeber und Partner zugleich. Zu ihnen suchen wir den Kontakt und treten ihnen gleichberechtigt gegenüber. Wir sind ein Forum und eine Gemeinschaft für Landwirte, in der miteinander geredet, ausprobiert und sich ausgetauscht wird, um gemeinsam immer besser zu werden. Diese Verbundenheit bildet unser Rückgrat und hilft uns, niemals zu vergessen, wofür wir unsere Arbeit machen. Wir möchten die Landwirtschaft voran bringen und beflügeln, weil sie uns beflügelt und jedem Ackerbauern die Möglichkeit geben, seinen persönlichen Beitrag zu leisten.

„Ohne Leidenschaft
gibt es keine Erfolge.“

Als wir uns überlegt haben, welcher Slogan perfekt zu HORSCH passt, sind wir eigentlich sehr schnell auf „Landwirtschaft aus Leidenschaft“ gekommen. Denn die Leidenschaft steckt in jedem unserer Produkte, und sie steht auch hinter dem Handeln jedes einzelnen HORSCH-Mitarbeiters. Von der Geschäftsführung bis zum Monteur lebt jeder im Unternehmen die Leidenschaft, die ein einfaches Produkt erst zu einem einzigartigen Produkt macht, das sich durch Innovationen und kompromisslose Qualität auszeichnet.

„Wir selbst sind und waren immer Landwirte, die sich intensiv mit der nachhaltigen Bewirtschaftung des Bodens auseinandersetzen“, so Michael und Philipp Horsch. „Ackerbau hat Zukunft, und dafür lohnt es sich, hart zu arbeiten, und zwar für den Landwirt genauso wie für den Landtechnikhersteller. Jedes Mal, wenn der Landwirt in den Rückspiegel seiner Zugmaschine blickt und rot sieht, soll er wissen, dass er sich für kompromisslose Qualität entschieden hat. Auch er lebt Landwirtschaft aus Leidenschaft.“