Seed on demand

Das Seed on Demand System steht für eine lückenlose Saatgutbereitstellung.

Das Saatgut wird vom Zentraltank über ein Injektordosiersystem in jeweils einen Schlauch je Saatreihe dosiert und kontinuierlich zu den Vereinzelungsaggregaten gefördert.

Die Säschläuche enden in einem kleinen Saatgutbehälter an jedem Einzelkorndosierer. Dieser Saatgutbehälter ist perforiert, wodurch die Luft zum Transport des Saatgutes entweichen kann.

Ist ausreichend Saatgut am Dosierer vorhanden, blockiert das Saatgut die Perforierung und der Luftstrom und somit der Transport des Saatgutes ist unterbrochen (weil keine Luft mehr entweichen kann).

Sobald Saatgut abdosiert wird und die Perforierung freilegt, ist der Luftstrom wieder hergestellt und es wird wieder Saatgut aus dem Zentraltank nachgefördert.

Abzulesen ist der Seed on Demand-Druck über ein groß dimensioniertes Manometer an der Tankvorderseite.